Wenn du eine Beschäftigung für deinen Hund sucht, die ihn sowohl geistig, als auch körperlich auslastet, und ganz nebenher noch zur Vertiefung der Bindung und Verbesserung der Beziehung beiträgt, bist du beim Longieren genau richtig.

Der Hund läuft hierbei frei an einem abgesteckten Longierkreis. Bei der späteren Arbeit sind nicht nur Richtungsänderungen, Gangartenwechsel und Kommandos möglich – auch Hindernisse können mit einbezogen werden.

Beim Longieren macht dein Hund eine neue Erfahrung: Er darf nicht zu dir, denn das Kreisinnere ist tabu. Ihr werdet als Team das Führen auf Distanz trainieren und natürlich jede Menge Spaß haben!